S O, DO ISSE WIDDER, DIE ALLSEITS SO BELIEBTE  P ALZ- P OSCHT !
JETZERT NEI: DIE P ALZ- P OSCHT 1/2013
Die E-Poscht is jetzert an alle gericht', känner braucht mehr drauße zu bleiwe, alldieweil die "Nichtpfälzer" noch viel lerne missen...
 
Rausgewwer: RdPS (Retter der Pälzer Sprooch)
Schefschreiwer: Walz vun de Palz, Hotzeplotz

Unser Motto vun dere Woch hääßt:
<<< Do simmer widder! >>>

So, die Woch widder nei: die Palz-Poscht! Mer bedanken uns bei alle, die uns in de Zwischezeit schunn vermisst hänn un uns oog'schriwwe hänn. Uns sinn ach net die Wörter ausgange, sondern mer hänn ähfach mol länger Paus gemacht. Ab jetzt sinn mer awwer widder do un winschen eich un uns naderlich viel Spass bei de weitere Ausgaawe...
- Aktuelles -
Was bringt die Zukunft...?

Wie immer sinn mer mit de Palz-Poscht jo e bissl schbeeder dro, was de Start ins neie Johr betrifft, awwer genau aus dem Grund wolle mer uns ach gar net lang mit Formalitäte uffhalte, sondern gleich zur Sach kumme: Naderlich sinn mer gschbannt, was dann es neie Palz-Poscht-Johr so alles fer uns bereithalt. Schließlich hot mer jo Großes vor in de kummende Monate: Im Herbscht stehen Bundesdaachswahle oo, wu’s beschtimmt widder spannend hergehe wärd, schließlich geht’s jo drum, wer in de näkschte vier Johr saache därf, wu’s langgeht in unserm Land...

In Berlin will mer in dem Johr en Fluuchhafe ferdichbaue, damit endlich ach unser Hauptstadt e vorzeichbares Tor zur Welt besitzt. Ob des allerdings mit dem Fertichwärre iwwerhaupt noch ebbes wärd, steht zurzeit jo – wie mer all wissen – in de Sterne. Offenbar hot mer bei de Planung vun dem Fluuchhafe die äänd odder anner Sach vergesse, was jetzert inde Endphase vum Bau bitter uffstoße dut. Wie’s do weitergeht, ach des wärd uns es kummende Johr zeiche.

In Stuttgart will mer im Gechesatz zu Berlin net in die Lüfte, sondern in die Erd: Dodebei geht‘s net um en neie Zentralfriedhof, sondern um de neie unnerirdische Hauptbahnhof, der alle Verkehrsprobleme in Stuttgart mit emme Schlaach löse soll. Dass mer dodemit desjohr net ferdich wärd, is schunn e ausgemachti Sach, schließlich plant mer im Ländle jo net in Jahre, sondern liewer in Generatione. Genau die Generatione deten’s ach in Hamburg noch gern erlewe, dass ehr neies Konzerthaus endlich mol ferdich wärd: Die Elbphilharmonie dümpelt ach schunn seit mehrere Johre so dahie, verschlingt Millione, un trotzdem is känn Baufortschritt zu erkenne. Awwer es soll jetzert was wärre. Mer sinn gespannt...

Un was bringt des Johr fer uns Pälzer? Immerhie schunn emol en neie Minischterpräsident, beziehungsweise e neii Minischterpräsidentin: Nach achtzeh Johr Kurt Beck war’s vielleicht ach mol Zeit fer e Nachfolcherin, määnen net wenniche, schließlich hot jo bekanntlich alles mol e Enn, außer die Worscht naderlich. Un so hämmer jetzert e Landesmutter un känn Landesvadder mehr. Zeite ännern sich halt. Awwer es wichdigschte is jo, dass ach unser neii Minischterpräsidentin Malu Dreyer aus de Palz kummt. Dann musses doch was wärre, odder net? nsunschte gäbt’s hoffentlich ach widder die kleinen und großen Freuden des Lebens: Immer ebbes zu feiern, en guude Schluck Woi und viel Schbass am Lewe. In diesem Sinne: 

Palz bleibt Palz - Gott erhalt's!


- Pälzer Sproochpriefung -

Unser Reeschle fer all, die wu se noch net kenne sollten (jetzert uff Hochdeutsch, damit's jeder versteht).
 
Alle Punkte und Unterpunkte ((1) - (6)) müssen erfüllt sein, um gewinnen zu könne. Durch Teilnahme an der "Pälzer Sproochpriefung" werden die Regeln akzeptiert. Um den Lesefluss im Text zu erleichtern, wurde jeweils die männliche Bezeichnung gewählt, die weibliche Bezeichnung gilt in diesem Fall sinngemäß:
 
(1) Gewinnen kann jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist und nicht in den drei vorangegangenen Jahren ununterbrochen jedes Jahr unter den Preisträgern war. Die Platzierung unter den Preisträgern spielt keine Rolle. Wer in den vorangegangenen drei Jahren ununterbrochen unter den Preisträgern war kann trotzdem teilnehmen, jedoch außer Konkurrenz und ohne Gewinnanspruch. Die "Außer-Konkurrenz-Teilnehmer" werden für jeden ersichtlich gekennzeichnet.
(2) Um überhaupt die Chance auf einen Gewinn zu haben, sind mindestens 15 Teilnahmen im laufenden Jahr an der "Pälzer Sproochpriefung" notwendig. Unter 15 Teilnahmen besteht nicht die Chance auf einen Gewinn.
(3) Die Gewinner werden aus den Personen, die mindestens 15 Mal im laufenden Jahr teilgenommen haben, wie folgt ermittelt:
(3.1) Es wird ein "Wissensquotient" ermittelt, d.h. die erreichten Punkte (pro richtiges Wort jeweils ein Punkt) werden über alle Teilnahmen addiert und durch die Anzahl der Teilnahmen geteilt.
(3.2) Um mehr Teilnahmen als nötig (also mehr als 15 Teilnahmen im laufenden Jahr) zu belohnen, wird pro Extra-Teilnahme (also ab der 16. Teilnahme) zum "Wissensquotient" jeweils ein Bonus pro Extra-Teilnahme von 0,05 Punkten addiert; es entsteht somit der "erweiterte Wissensquotient", der aus dem "Wissensquotient" und den "Extra-Teilnahmepunkten" durch Addition berechnet wird.
(3.3) Der "erweiterte Wissensquotient" wird auf maximal 8.0 Punkte begrenzt.
(4) Die ersten drei Plätze, und damit die Preisträger, werden durch Vergleich des "erweiterten Wissensquotienten" und der Anzahl der Teilnahmen im laufenden Jahr ermittelt. Zunächst entscheidet der "erweitere Wissensquotient" über die Platzierung (je höher der "erweiterte Wissensquotient", desto höher die Platzierung), bei Gleichstand entscheidet über die höhere Platzierung, wer öfter im laufenden Jahr an der "Pälzer Sproochpriefung" teilgenommen hat. Ist dann immer noch Gleichstand vorhanden, so entscheidet der "normale" Wissensquotient über die höhere Platzierung. Wer einen Gewinn und eine Urkunde überreicht bekommt, erklärt sich damit bereit, dass ein "Siegerfoto" in der Palz-Poscht veröffentlicht wird.
(5) Ein Rechtsanspruch auf einen Gewinn besteht nicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
(6) Jeder ist selbst dafür verantwortlich, dass die Lösungen bei uns ankommen. Es wird daruf hingewiesen, dass die Abstimmungen mit einer "mailto" Funktion übermittelt werden, so dass eventuelle Sicherheitseinstellungen daraufhin anzupassen sind.


 
Naderlisch gebt's ach desmol widder Punkte fer die Teilnahme an unsre Sproochpriefung un uff die Siescher waarten am Enn vum Johr schääne Preise, also immer schää mitmache. Eier Schoonse, ebbes zu gewinne, sinn besser als jeh zuvor. Naderlisch kriecht känner de Kopp abgemacht, wenn soi Lösunge falsch sinn :-)

Oisendeschluss fer die Ausgaab is Freidaach, de 29. März 2013

 

Abgsoddene

Entwässerungsrinnen
Kleinkriminelle
Pellkartoffeln

Flemm

Widerwillen
Glutreste
Oberlippe

Trumbeet

Treibsand
Trompete
Trümmer

Verstääching

Prellung
Herrschaft
Versteigerung

Kannstrauwe

Dachrinne
Rieslingsorte
Johannisbeeren

tuttswitt

überteuert
behände
schnell

iwwerdemm

vorläufig
überdrüssig
während

Uuwing

Verruf
Umstände
Handtuch

Wann ehr jetzert mähnen, ehr hätten alle Werder gewisst, ähfach die rischtisch Lesung ooklikke un dann uff ABSCHICKE klicke. In de nekschde Ausgab dun mer dann die Ergebnisse veröffentliche. Schreiwen eiern Name in des Feld unner dem Text un ab geht die E-Poscht.

Denken dro: 's gibt was zu gewinne am Enn vum Johr!

 

 
 - Witze -
 
Zwää Saarlänner unnerhalten sich. Saacht de ähnde zum anner: "Her, hoscht ach oog'fange, dich fer die Gartensäsong forzubereite?" - "Ja, naderlich! Ich habe mir sogar e neii Box gebaut, die wu 30 Meter lang is." - "Aha, un was willscht du dann mit dere lange Box?" - "Ganz ähfach, mein neie Gardeschlauch verstaue..."

 
Des war's jetzert fer die Woch mit de Palz-Poscht. Mer hoffen, die Palz-Poscht hot eich widder g'falle un mer hoffen, dass mer so weidergemacht hänn wie bisher. Falls ehr Verbessrungsvorschlääch hänn, schreiwen uns, mer sinn fer jedie Orechung dankbar!
Eier Walz vun de Palz
un soi Tiem